Der ursprung von dem see Mývatn

Nachdem Gott die Himmel und die Erde schuf, schaute er seine Schöpfung an und befand sie gut. Aber der Teufel war anderer Meinung. Er verabscheute die Schönheit der Welt. In seiner Wut beschloss er auf die Sonne zu urinieren um die herrliche Schöpfung zu verdunkeln.

Des Teufels Plan funktionierte nicht, da sein Urin den See Myvatn im Norden Islands bildete, ein hässlicher See an dem Mückenschwärme leben, dem See seinen Namen geben, und eine Qual für Menschen und Tiere um den See sind.

 

 

 

 

Erzähler:
Hafdís Erla Bogadóttir

Verweise:
Íslenskar þjóðsögur (Icelandic Folklore).
Author: Benedikt Johannesson/Johannes Benediktsson

Zeichnungen:
Eyrun Oskarsdottir

Computergrafik:
Bjork Hardardottir

Mischer:
Hafdís Erla Bogadóttir

Video:
Markus Sveinn Markusson